Spritzgießen von Thermoplasten für Einsteiger


Seminar
19.03.2019 - 19.03.2019
 
 
Veranstaltungsort:
IKV-Standort Melaten, Seffenter Weg 201, 52074 Aachen
Deutschland

 
Veranstalter:
Institut für Kunststoffverarbeitung (IKV)
RWTH Aachen
52056 / Aachen
Deutschland

Heinz Dersch

Tel.:  0241 80-96631
Fax:  0241 80-92660
http://www.ikv-aachen.de






Beschreibung:
Lernziele des Seminars - Einteilung von Kunststoffen und theoretische Grundlagen beim Spritzgießen - Maschinen- und Werkzeugtechnik/Sonderverfahren - Werkstoff- und fertigungsgerechtes Konstruieren von thermoplastischen Kunststoffbauteilen - Möglichkeiten und Grenzen der Spritzgießsimulation Praxisteil - Einrichten von Spritzgießprozessen - Verfahrensablauf und Einfluss der relevanten Prozessparameter - Optimierung von Spritzgießprozessen - Erkennen und Beseitigen von typischen Fehlerbildern an Spritzgießformteilen Über dieses Seminar: Ein Prozess- und Werkstoffverständnis von Mitarbeitern in der Konstruktion bis hin zur Produktion ist notwendige Voraussetzung für die wirtschaftliche Produktion von hochwertigen Kunststoffprodukten im Spritzgießen. Dieses Seminar vermittelt das hierfür erforderliche Wissen. Themen sind u. a. die Einteilung von Thermoplasten, Verarbeitungseigenschaften, der Aufbau von Spritzgießmaschinen und Werkzeugen, der Verfahrensablauf sowie Möglichkeiten von Sonderverfahren, z. B. dem Schaumspritzgießen. Die IKV-Experten schaffen ein Verständnis für die Erfordernisse der kunststoffgerechten Konstruktion und geben Ihnen Gestaltungsrichtlinien an die Hand. Zudem geht das Seminar auf die Möglichkeiten und Grenzen des Einsatzes von Spritzgießsimulation im Entwicklungs- und Einrichtungsprozess ein. Im Praxisteil erlernen Sie das effiziente und systematische Einrichten von Spritzgießprozessen und können die Auswirkungen von Prozessparametern auf die Formteile an der Maschine nachvollziehen. Praktische Beispiele zeigen Optimierungspotenzial bei Spritzgießprozessen, typische Spritzgießfehler und Möglichkeiten zu deren Beseitigung. ?

 


Fakuma
© kunststoffFORUM 1998 - 2019