K -News vom 22.11.2017

Delta Kunststoffe AG erweitert die Produktion um zwei Doppelschneckenextruder ZSK


Für die Erweiterung und Modernisierung ihrer Produktion hat die Delta Kunststoffe AG, Weeze, erneut zwei Doppelschneckenextruder ZSK der Coperion GmbH, Stuttgart, erworben. Sowohl der Doppelschneckenextruder ZSK 26 Mc18 mit 26 mm Schneckendurchmesser, der bereits 2016 ausgeliefert wurde, als auch der ZSK 45 Mc18 compact mit 45 mm Schneckendurchmesser sollen für die Herstellung von  Masterbatches eingesetzt werden. Basis der Entscheidung für die beiden ZSK-Extruder war die langjährige, vertrauensvolle Zusammenarbeit zwischen Delta Kunststoffe AG und Coperion sowie die Qualität der Extruder. Bereits in der Vergangenheit hat die Delta Kunststoffe AG ihre Produktion mit mehreren ZSK-Extrudern von Coperion ausgestattet. Mit dem Neuerwerb ist Delta in der Lage, insbesondere bei der Herstellung kleiner bis mittlerer Losgrößen noch flexibler und effizienter zu agieren.


Langjährige, erfolgreiche Zusammenarbeit

Die Firma Delta Kunststoffe AG in Weeze ist spezialisiert auf die Herstellung von Farbmasterbatches, elektrisch leitfähige Compounds sowie individuelle und maßgeschneiderte Spezialcompounds. Seit dem Kauf des ersten Coperion Extruders, einer ZSK 58 Mc PLUS compact für die Herstellung von Masterbatch im Jahr 2005, hat sich eine langjährige, vertrauensvolle Zusammenarbeit beider Unternehmen entwickelt. „Wir sind sehr zufrieden mit der Zusammenarbeit, der Qualität der Maschinen und damit unseres Endproduktes. Deshalb haben wir erneut auf die Erfahrung von Coperion gesetzt und erweitern mit dem ZSK 26 Mc18 und dem ZSK 45 Mc18 compact unseren Maschinenpark um zwei hochmoderne Aufbereitungsanlagen, die zuverlässig Produkte in bester Qualität liefern“, so Andreas Bäßler, Vorstand von Delta Kunststoffe AG. Bei der Entscheidung war unter anderem die Betreuung durch Coperion in den vergangenen Jahren sowie die verfahrenstechnische Erfahrung und Beratung ausschlaggebend. Darüber hinaus haben umfassende Vorversuche im Coperion-Technikum in Stuttgart die gewünschten Resultate erzielt.


ZSK Extruder für höchste Qualitätsanforderungen und erfolgreiches Energiemanagement

Die Doppelschneckenextruder-Serie ZSK Mc18 von Coperion erzielt maximale Durchsätze bei konstant hoher Produktqualität. Die ZSK-Extruder zeichnen sich durch ihr hohes spezifisches Drehmoment aus, welches einen hohen Füllgrad der Schnecke und damit die energiesparende, produktschonende Verarbeitung und entsprechend niedrige Temperatur der Schmelze ermöglicht. Zudem führt die reduzierte spezifische Energieeinleitung zu einer  gesteigerten Energieeffizienz und damit zu geringeren Energiekosten.

Dank zahlreicher Schnellwechselfeatures zeichnet sich der Extruder durch eine maximale Flexibilität aus. Er ist zudem übersichtlich und gut zugänglich aufgebaut, einfach zu reinigen und sichert somit schnelle Produktwechsel. Die Zuführung von pulver- oder granulatförmigen Zuschlagstoffen ins Verfahrensteil des Doppelschneckenextruders  erfolgt über zweiwellige Seitenbeschickungen. Diese können für eine schnelle und effektive Reinigung mit wenigen Handgriffen vom Verfahrensteil gelöst werden. Zusammen mit der schonenden Produktbehandlung und seinem selbstreinigenden Schneckenprofil eignet sich der Doppelschneckenextruder ZSK Mc18 optimal für die Herstellung von Masterbatches mit höchster Qualität.



Die Doppelschneckenextruder ZSK Mc18 von Coperion eignen sich optimal für die Herstellung von Masterbatches mit höchster Qualität. - Bild: Coperion



Dank zahlreicher Schnellwechselfeatures zeichnet sich der Extruder durch eine maximale Flexibilität aus. - Bild: Coperion



Hintergrund:
Coperion ist der weltweite Markt- und Technologieführer bei Compoundiersystemen, Dosiersystemen, Schüttgutanlagen und Services. Coperion entwickelt, realisiert und betreut Anlagen sowie Maschinen und Komponenten für die Kunststoff-, Chemie-, Pharma-, Nahrungsmittel- und Mineralstoffindustrie. Coperion beschäftigt weltweit 2.500 Mitarbeitern in seinen vier Divisionen Compounding & Extrusion, Equipment & Systems, Materials Handling und Service sowie seinen 30 Vertriebs- und Servicegesellschaften. Coperion K-Tron ist ein Teil der Division Equipment & Systems.

Die Delta Kunststoffe AG (www.delta-kunststoffe.de) mit Sitz in Weeze entwickelt, produziert und veredelt – neben Farbmasterbatches und kundenspezifischen Compounds – elektrisch leitfähige und dauerhaft antistatische Compounds sowie Spezialitäten und Additive. Zudem bietet das Unternehmen auch Lohnproduktion an. Das im Jahr 1994 gegründete Unternehmen betreibt aktuell 10 Produktionslinien; es verfügt über ein eigenes Labor und ein eigenes Technikum. Delta beschäftigt rund 70 Mitarbeiter und erzielt einen Umsatz von rund 20 Mio. Euro. 


Kontakt: www.coperion.com

 




Fakuma
© kunststoffFORUM 1998 - 2019