K -News vom 03.05.2019

Clariant verzeichnet weiterhin Umsatzwachstum trotz eines zögerlichen Starts in Plastics & Coatings


  • Der Umsatz stieg um 2 % in Lokalwährungen auf 1,715 Milliarden CHF.
  • Das EBITDA nach Einmaleffekten betrug 236 Millionen CHF.
  • Die EBITDA-Marge nach Einmaleffekten lag bei 13,8 %.
  • Ausblick bekräftigt: überdurchschnittliches Wachstum, höhere Profitabilität und stärkere Cashflow-Generierung

»In den ersten drei Monaten des Jahres verzeichnete Clariant trotz des schwierigen gesamtwirtschaftlichen Umfelds weiterhin ein organisches Umsatzwachstum«, erklärt Ernesto Occhiello, CEO von Clariant. »Unser Fokus auf Kundenzufriedenheit und schnelle, zuverlässige Auftragserfüllung macht sich besonders in den Geschäftsbereichen Care Chemicals, Catalysis und Natural Resources bemerkbar. Auch wenn Plastics & Coatings durch die aktuelle wirtschaftliche Lage und das Geschäftsumfeld negativ beeinflusst wird, sind wir zuversichtlich, dass wir im Rest des Jahres weiter Fortschritte machen können. Wir werden weiterhin die Herausforderungen und zukünftigen Anforderungen unserer Kunden erkennen und adressieren und so auch in Zukunft überdurchschnittliches Wachstum, höhere Profitabilität und stärkere Cashflow-Generierung sicherstellen.«
 

Erstes Quartal 2019 – Umsatzwachstum in Lokalwährungen und höhere Profitabilität bei Care Chemicals und Catalysis

Clariant, ein fokussiertes und innovatives Spezialchemieunternehmen, gibt heute den Umsatz des ersten Quartals 2019 von 1,715 Milliarden CHF bekannt, verglichen mit 1,722 Milliarden CHF im ersten Quartal 2018. Dies entspricht einem guten organischen Wachstum von 2 % in Lokalwährung, forciert durch höhere Preise in allen Geschäftsbereichen gegenüber der Vergleichsbasis.

Regional betrachtet zeigt die Umsatzentwicklung in Lateinamerika, Europa sowie im Mittleren Osten und Afrika jeweils ein einstelliges Wachstum in Lokalwährungen. Nordamerika und Asien melden hingegen ein leicht negatives Wachstum von 1 %. Die anhaltend schwächere Nachfrage in China wirkte sich im ersten Quartal negativ auf den Konzernumsatz aus.

Das verbesserte Umsatzergebnis im ersten Quartal 2019 resultierte aus einer Ausweitung in den Geschäftsbereichen Care Chemicals, Catalysis und Natural Resources. Der Umsatz von Care Chemicals stieg um 2 % in Lokalwährungen, obwohl der milde Winter ungünstige Auswirkungen auf das Aviation-Geschäft hatte. Ohne Aviation stieg der Umsatz von Care Chemicals jedoch im guten mittleren einstelligen Bereich in Lokalwährungen. Dieses Wachstum ist in erster Linie auf die hervorragende Entwicklung im Bereich Consumer Care zurückzuführen. Die Umsätze bei Catalysis wuchsen um gute 4 % in Lokalwährungen verglichen mit einem äusserst starken ersten Quartal im Vorjahr.

Natural Resources verzeichnete ein Umsatzwachstum von 10 % in Lokalwährungen, was hauptsächlich der hohen Nachfrage bei Oil & Mining Services, aber auch dem soliden Wachstum von Functional Minerals zu verdanken ist.

Der Umsatz von Plastics & Coatings sank um 2 % in Lokalwährungen, was grossteils an den schwächer als erwarteten Automobil- und des Kunststoffmärkten liegt, aber auch an der anhaltenden Konjunkturabschwächung vor allem in China. Da die zugrunde liegende Nachfrage in China jedoch solide bleibt, erwartet Clariant für den Rest des Jahres 2019 schrittweise Verbesserungen.

Das neuerdings berichtete EBITDA nach Einmaleffekten betrug 236 Millionen CHF mit einer entsprechenden Marge von 13,8 %. Das um 8 % niedrigere absolute EBITDA nach Einmaleffekten ist auf die schwächere Profitabilität bei Plastics & Coatings und höhere Projektkosten im Zusammenhang mit dem im September 2018 angekündigten Schritt in Richtung hochwertigere Spezialitäten zurückzuführen. Die Arbeit an diesen Projekten geht gut voran. Sowohl Care Chemicals als auch Catalysis verzeichneten im Vergleich zum Vorjahreszeitraum eine deutlich positive Entwicklung und wie erwartet gab es im Quartalsvergleich im Bereich Natural Resources ebenfalls eine solide Profitabilitätsverbesserung.


Ausblick 2021 – überdurchschnittliches Wachstum, höhere Profitabilität und stärkere Cashflow-Generierung 

Clariant ist ein fokussiertes und innovatives Spezialchemieunternehmen. Wir sind bestrebt, mehr als nur kundenorientierte Produkte anzubieten. Wir wollen die branchenweit beste Kundenerfahrung bieten und Kundenanforderungen schnell und zuverlässig erfüllen, indem wir die richtigen Prioritäten setzen.

Es ist unser Ziel, unsere Kunden noch erfolgreicher zu machen. Daher fokussieren wir uns auf zeitnahe und aussichtsreiche Innovationen, auf Produkte, die nur schwer nachgeahmt werden können, auf Nachhaltigkeit und Agilität sowie auf ethische Verhaltensweisen. Wir sind nur dann zufrieden, wenn bei jeder Funktion im Konzern das höchste Niveau gegeben ist. Unser Erfolg wird durch die Umsetzung unserer Strategie verwirklicht.

Wir bestätigen unsere Prognose für 2021, überdurchschnittliches Wachstum, höhere Profitabilität und eine stärkere Cashflow-Generierung zu erreichen.


Hintergrund:
Clariant ist ein fokussiertes und innovatives Spezialchemieunternehmen mit Sitz in Muttenz bei Basel, Schweiz. Am 31. Dezember 2018 beschäftigte das Unternehmen insgesamt 17 901 Mitarbeitende. Im Geschäftsjahr 2018 erzielte Clariant mit ihren fortgeführten Geschäftsaktivitäten einen Umsatz von 6,623 Milliarden CHF. Das Unternehmen berichtet in vier Geschäftsbereichen: Care Chemicals, Catalysis, Natural Resources und Plastics & Coatings. Die Unternehmensstrategie von Clariant beruht auf fünf Säulen: Fokus auf Innovation und F&E, Wertschöpfung bei gleichzeitiger Nachhaltigkeit, Neupositionierung des Portfolios, Intensivierung des Wachstums und Steigerung der Profitabilität.


Kontakt:
Clariant International Ltd
Rothausstrasse 61
4132 Muttenz 1
Switzerland
www.clariant.com

 




Fakuma
© kunststoffFORUM 1998 - 2019