K -News vom 27.02.2018

Poligal startet die Produktion in seinem neuen Werk in Polen


Der Hersteller von Folien aus biaxial orientiertem Polypropylen (BOPP) mit Cast Polypropylen (CPP) Poligal gibt die Inbetriebnahme seines neuen Werks in Polen bekannt, ein Investitionsprojekt von 40 Millionen in die neue BOPP-Extrusionsanlage.

Das neue Werk startet zunächst mit einer 5-Lagen Brückner BOPP Extrusionsanlage in der Breite von 8,70 m und einer Produktionskapazität von 40.000 Tonnen BOPP pro Jahr. Das Projekt sieht außerdem für das Jahr 2018 eine neue Metallisierungsanlage vor.
 
Das Werk befindet sich in Skarbimierz, 60 Kilometer südlich von der Stadt Wroclaw. Mit diesem neuen Werk will Poligal vor allem den Service in Mitteleuropa verbessern und kürzere Reaktionszeiten gewährleisten. Der gewählte Standort ist nur zwei Stunden von Deutschland entfernt. Außerdem liegt er mitten im Herz des schnell wachsenden flexiblen Verpackungsmarktes in Polen, wo Poligal bereits präsent ist.
 
Diese neue Anlage ermöglicht Poligal, die Wettbewerbsfähigkeit in bestimmten Produktsegmenten, wie beispielsweise im Etikettenbereich, zu verbessern und die Entwicklungsmöglichkeiten für Folien für Spezialanwendungen zu erweitern. Außerdem ermöglicht es dem Unternehmen, den großen europäischen Verarbeitern und den Endkunden eine europaweite Abdeckung und mit den bestehenden Werken in Spanien und Portugal eine vollständige Produktionssicherheit zu bieten.
 
Das neue Werk ist die bedeutendste Investition in dem strategischen Plan von Poligal, mit einem starken Fokus auf Wachstum, Internationalisierung und technologische Entwicklung. Laut Santiago Font, CEO von Poligal, „ ist das Ziel, größer zu werden, die geografische Abdeckung zu verbessern und als weiterhin mittelständisches Unternehmen die Lieferung von qualitativ hochwertigen Folien, einen hohen Servicestandard sowie die enge Zusammenarbeit mit den Kunden bei Projektentwicklungen zu bieten”.
 
Die Investition entspricht den europäischen Standards in Bezug auf Sicherheit und Umweltschutz. Poligal gehört zur Peralada Gruppe.



Kontakt: www.grupperalada.com

 




Fakuma
© kunststoffFORUM 1998 - 2018