K -News vom 12.08.2016

Neues bei Additiven für Polyamid-Compoundierer, Hersteller von Gusspolyamiden und die Kautschukindustrie - Innovationen steigern Anwendernutzen und Kosteneffizienz


Zur K 2016 präsentiert BrüggemannChemical Neu- und Weiterentwicklungen bei Additiven, die darauf ausgelegt sind, Anwendungsbereiche zu erweitern und zu mehr Kosteneffizienz in der Verarbeitung beizutragen. Polyamid-Compoundierer profitieren von einem neuen, auf einem Kupferkomplex basierenden Thermostabilisator für einen weiten Temperaturbereich, einem Fließfähigkeitsverbesserer, einem Nukleierungsmittel für hohe Verarbeitungstemperaturen sowie einem ,Kettenschneider‘ für das Recycling. Neu bei AP-NYLON® (anionisch polymerisierten Gusspolyamiden) sind ein besonders effizienter Thermostabilisator, ein Modifikator für die Erhöhung der Schlagzähigkeit sowie ein verzögernd wirkender Aktivator. Der Kautschukindustrie öffnet ein neuer ZnO-Aktivator Wege zu mehr Umweltverträglichkeit, und das neue unternehmenseigene, komplett ausgestattete Technikum gibt der Branche bisher nicht gekannten Raum für Innovationen.


Neuentwicklungen bei Additiven für PA-Spritzguss- und -Extrusionstypen

•    BRÜGGOLEN® TP-H1606 ist ein farbstabiler, auf einem Kupferkomplex basierender Hitzestabilisator für Polyamide mit deutlich verbesserter Langzeitwirkung in einem breiten Temperaturbereich. Dieses Hochleitungs-Antioxidans ist ein nichtstaubendes Additivblend, welches einfach zu handhaben und gut zu verarbeiten ist. Es ermöglicht insbesondere im unteren und mittleren Temperaturbereich deutlich längere Dauergebrauchszeiten im Vergleich zu Stabilisatorblends aus Phenolen und Phosphiten, die bislang als Industriestandard gelten.
•    Mit dem neuen Fließfähigkeitsverbesserer BRÜGGOLEN® TP-P1507 können Compoundierer die Verarbeitbarkeit von glasfasergefüllten Polyamiden verbessern und gleichzeitig sehr gute mechanische Eigenschaften erhalten. Die mit Hilfe von BRÜGGOLEN® TP-P1507 erreichbare hohe Fließfähigkeit kann für deren Kunden Vorteile schaffen, wie kürzere Zykluszeiten, geringerer Energieverbrauch und die bessere Herstellbarkeit von großen sowie komplexen Teilen.
•    Das bei hohen Temperaturen verarbeitbare Nukleierungsmittel BRÜGGOLEN® TP-P1401 ermöglicht kurze Zykluszeiten und unterstützt die Ausbildung einer Morphologie mit sehr kleinen, besonders homogen verteilten Sphärolithen, was die mechanischen Eigenschaften und insbesondere die Oberflächeneigenschaften verstärkter Polyamide verbessert.
•    BRÜGGOLEN® TP-M1417 verkürzt auf gezielte Weise die Molekülketten hochviskoser Polyamidabfälle, z. B. aus der Faserherstellung. Unter Erhalt der mechanischen Eigenschaften bewirkt dieses Additiv eine definierte und reproduzierbare Einstellung der Zielviskosität und ermöglicht damit ein Upcycling zu hochwertigem Material für Spritzgussanwendungen mit rheologischen und mechanischen Eigenschaften analog zu Neuware.


Neuheiten für AP-NYLON® Gusspolyamide

•    BRÜGGOLEN® TP-C1608 ist ein neuer Thermostabilisator, der die Dauergebrauchstemperatur daraus hergestellter Teile auf 150 °C erweitert, während bisher rund 120 °C als Limit galten.
•    BRÜGGOLEN® TP-C1312 ist ein neuer Schlagzähmodifikator für die Herstellung von AP-NYLON® Produkten mit 3 bis 20 % Elastomeranteil. Kosten- und leistungsbezogen schlagen diese Polymere eine Brücke zwischen nicht modifizierten Gusspolyamiden und den hoch schlagzähen NYRIM® PA6-Block-Copolymeren.
•    BRÜGGOLEN® C25 ist ein neuer, verzögernd wirkender Aktivator für AP-NYLON®. Er lässt die Polymerisation langsamer und deutlich kontrollierter als bisher möglich ablaufen. Dadurch erleichtert er die Fertigung von Teilen mit großen Abmessungen und/oder geringen Wanddicken sowie die Herstellung hochwertiger Composites. Darüber hinaus gibt er die Möglichkeit, in der Produktentwicklung Teile langsam zu füllen, um Abläufe optimieren zu können.
Kautschuk: Neue Aktivatoren und komplett ausgestattetes Technikum
Mit einer neuen Aktivator-Generation und einem eigenen, voll ausgestatteten Technikum präsentiert sich der Bereich Industriechemikalien von BrüggemannChemical als kompetenter Partner für die Kautschukindustrie.
•    Mit der nasschemisch hergestellten, aktiven Zinkoxid (ZnO) PRO-Serie ermöglicht BrüggemannChemical die direkte Substitution von herkömmlichem thermischem Zinkoxid. Diese Produktserie vereint neueste Erkenntnisse in der Kautschukformulierung bei gleichzeitiger Reduzierung von Kosten und Schwermetallgehalt, ohne dass Leistungskompromisse hingenommen werden müssen. ZnO Pro eignet sich für den gesamten Anwendungsbereich der Kautschuke, von technischen Teilen über Konsumartikel bis zu Reifen.
•    Mit seinem kürzlich mit modernster apparativer Ausstattung installierten Technikum zur Bestimmung der Verarbeitungs-, Vulkanisations- und Gebrauchseigenschaften von Elastomeren unterstreicht BrüggemannChemical seine herausragende F&E-Kompetenz als Additivhersteller im Kautschukbereich. Eine zentrale Rolle spielt dabei die maßgeschneiderte, anwendungsorientierte Optimierung und Synthese zinkbasierter Aktivatoren zur Vernetzung unterschiedlicher Kautschuktypen, für Eigenentwicklungen und im Kundenauftrag.





Hintergrund:
Die BrüggemannChemical, L. Brüggemann KG, ist ein renommierter Hersteller von Spezialchemikalien mit rund 200 Mitarbeitern am Stammsitz in Heilbronn. Gegründet 1868, hat sich das Unternehmen spezialisiert auf die Entwicklung und Herstellung von Hochleistungsadditiven für Technische Thermoplaste mit Fokus auf Polyamiden sowie von Zinkderivaten und Reduktionsmitteln auf Schwefelbasis. Kunden in mehr als 60 Ländern schätzen die Flexibilität und innovativen Produktlösungen. Tochterunternehmen in den USA und in Hong Kong unterstreichen die internationale Ausrichtung. Eigene Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten, konsequente Ausrichtung auf die Kundenbedürfnisse und umfangreiche Investitionen in Know-how und Anlagen sind Kern der Unternehmenspolitik. 


Kontakt:
BrüggemannChemical L. Brüggemann KG
Salzstraße 131
D-74076 Heilbronn
www.brueggemann.com

 




K 2016
© kunststoffFORUM 1998 - 2017