K -News vom 17.10.2016

Lehrstuhl für Kunststofftechnik auf der K2016


Die K2016 in Düsseldorf ist die weltweit bedeutendste Fachmesse für Kunststoffe und Kautschuke mit über 3.300 Ausstellern aus 60 Ländern und findet alle drei Jahre statt. Die über 200.000 internationalen Besucher aus mehr als 100 Ländern erwartet ein breites Spektrum aus Kunststoffindustrie und –forschung vom Massenprodukt bis zur Hightech-Lösung.

Auch die Erlanger Ingenieure des Lehrstuhls für Kunststofftechnik, geleitet von Herrn Prof. Dr.-Ing. Dietmar Drummer, zeigen innovative Lösungen für die Praxis und aktuelle Forschungs-ergebnisse. Unter anderem wird die Herstellung von präzisen, multipolaren Signalgebern für Sensorapplikationen präsentiert, welche zur Messung von z. B. Winkel, Position oder Geschwindigkeit eingesetzt werden können. Durch eine Integration des Magnetrichtfelds in die Werkzeugkavität können die Signalgeber innerhalb des Spritzgießprozesses vollständig magnetisiert werden, so dass ein zweiter Nachmagnetisierungsschritt entfällt. Die finale Ausprägung der Magnetisierung ist entscheidend für die Präzision des gesamten Sensors und hängt in komplexen Interaktionen vom Material, dem Bauteil- und Werkzeugdesign und den Prozessparametern ab. Bei genauer Kenntnis der einzelnen Einflussfaktoren kann die Polteilungsgenauigkeit deutlich verbessert werden. Aus diesem Grund muss über die gesamte Prozesskette hinweg eine enge Verzahnung der Einzelkompetenzen wie Werkstofftechnik, Magnettechnik, Verfahrenstechnik und Werkzeugbau erfolgen, um eine optimale Ausrichtung und Präzision des Magnetfelds zu erzielen. Neben der Fertigung wird die magnetische Bauteilauslegung und Werkzeuggestaltung ebenso dargestellt wie die magnetische Prüfung des Bauteils. Machen Sie sich selbst einen Eindruck und besuchen Sie uns vom 19.10.2016 bis 26.10.2016 auf der K2016 in Halle 12, Stand C45.





Kontakt:
Universität Erlangen-Nürnberg
Lehrstuhl für Kunststofftechnik
Am Weichselgarten 9
91058 Erlangen-Tennenlohe
www.lkt.uni-erlangen.de

 




K 2016
© kunststoffFORUM 1998 - 2017