K -News vom 06.12.2017

Kautschukreste wirtschaftlich Aufbereiten mit dem neuen CompoundRework System 1000


- KraussMaffei Berstorff präsentiert neue Aufbereitungsanlage 
- Optimal zum Recyceln von großvolumigen Resten
- Steckerfertig und kompaktes Maschinen-Design
- Live-Vorführung - 20. Februar 2018 ab 17:30 Uhr

 
Auf der TireExpo 2018, die vom 20. bis zum 22. Februar 2018 in Hannover stattfindet, wird KraussMaffei Berstorff in Halle 21, Stand 8030 das neue CompoundRework System 1000 (CRS 1000) vorstellen. Das System ist konstruiert für die Aufbereitung von Restmaterialien, die bei Extrusionsprozessen in der Kautschukverarbeitung anfallen. Es ist einfach zu bedienen und für unterschiedlichste Materialien ausgelegt.
 
„Bei den meisten Extrusionsprozessen entstehen unvermeidbar recycelbare Produktionsreste, wie zum Beispiel Mengen, die bei Mischungs- und Werkzeugwechsel in den Extrudern und den Extrusionsköpfen anfallen. Das Bestreben der Reifenhersteller ist diese Mengen dem Produktionsprozess wieder zurückzuführen, um eine maximale Wertschöpfung zu erzielen“, berichtet Joachim Brodmann, Key Account Manager bei KraussMaffei Berstorff. „Das CRS 1000 verarbeitet großvolumige Fließkanal- und Mischungsreste sowie Anfahrmaterialien vom Produktionsstart zu Bahnen oder Streifen mit einer Dicke von 8 mm. So gelangen die Restmaterialien zu 100 Prozent wieder zurück in den Produktionszyklus“, so Brodmann.


Optimal zum Recyceln von großvolumigen Resten

Ausgestattet ist das System mit zwei (optional) beheizten Walzen und einem hydraulisch aktivierten Walzenspalt. Das CRS 1000 kann mit Restmaterial in den verschiedensten Abmessungen, bis zu einer Arbeitsbreite von einem Meter, gefüttert werden. Die ausreichend groß dimensionierte Füttereinrichtung ist mit einem selbsteinziehenden Walzenspalt und allen erforderlichen Sicherheitsausrüstungen ausgestattet, um das Verletzungsrisiko des Bedieners zu minimieren.


Steckerfertig und kompaktes Maschinen-Design

Eine gute Zugänglichkeit erleichtert Instandhaltungs- und Reinigungsarbeiten. Für die Gesamtanlage ist eine vereinfachte Steuerung zur Ein-Mann-Bedienung vorgesehen. Die erleichtert die Handhabung und erhöht die Arbeitssicherheit. Die robuste Bauweise und die energieeffiziente Antriebstechnik ermöglichen zudem einen wirtschaftlichen, leistungsstarken und dauerhaften Betrieb.
Das CRS 1000 ist mit kompletter elektrischer Ausrüstung und Steuerung montiert und nach dem Aufstellen sofort einsatzbereit. Mit einem Gesamtgewicht von circa acht Tonnen einem Volumen von knapp 4 m³ und einer Stellfläche von 5 m2 lässt sich die komplette Einheit ohne Probleme mit Flurförderzeugen an jede mögliche Einsatzposition bewegen.


Live-Vorführung

Am 20. Februar 2018 ab 17:30 Uhr können sich interessierte Messebesucher bei einer Live-Vorführung auf dem Werksgelände von KraussMaffei Berstorff ein Bild machen, wie einfach das CompoundRework System 1000 Produktionsreste zu Streifen und Bahnen recycelt.



Ausgelegt für die Ein-Mann-Bedienung ist das neue CompoundRework System 1000 von KraussMaffei Berstorff



Das neue CompoundRework System 1000 verarbeitet sicher und einfach großvolumige Mischungsreste zu Bahnen oder Streifen




Hintergrund:
Die Produktmarke KraussMaffei Berstorff steht international für moderne und wertbeständige Lösungen in der Extrusionstechnik. Das Leistungsspektrum reicht von einzelnen Extrudern mit entsprechenden Werkzeugen über Up- und Downstream-Komponenten bis hin zu automatisierten Anlagenlösungen. Verbunden mit einem individuellen Serviceangebot zeichnet sich KraussMaffei Berstorff als verbindlicher Systempartner insbesondere für die Großchemie, Automobil-, Bau-, Verpackungs- und Pharmaindustrie aus. Seit 2007 ist die Marke KraussMaffei Berstorff, die auf eine Fusion von KraussMaffei mit dem traditionsreichen Unternehmen Berstorff zurückgeht, eine Marke der KraussMaffei Gruppe.

Die KraussMaffei Gruppe gehört zu den weltweit führenden Herstellern von Maschinen und Anlagen für die Produktion und Verarbeitung von Kunststoff und Gummi. Das Leistungsspektrum deckt die komplette Technologie in der Spritzgieß-, Extrusions- und Reaktionstechnik ab, wodurch die KraussMaffei Gruppe in der Branche über ein Alleinstellungsmerkmal verfügt. Mit einer hohen Innovationskraft kann für Kunden mit standardisierten und individuellen Produkt-, Verfahrens- und Servicelösungen ein nachhaltiger Mehrwert über deren gesamte Wertschöpfungskette sichergestellt werden. Mit dem Leistungsangebot der Marken KraussMaffei, KraussMaffei Berstorff und Netstal werden unter anderem Kunden aus der Automobil-, Verpackungs-, Medizin- und Bauindustrie sowie Hersteller von Elektrik- und Elektronikprodukten und Haushaltsgeräten bedient. Die KraussMaffei Gruppe verfügt über eine kontinuierliche Traditionslinie im internationalen Maschinenbau und beschäftigt weltweit rund 5.000 Mitarbeiter. Mit mehr als 30 Tochtergesellschaften und über 10 Produktionsstätten sowie rund 570 Handels- und Servicepartnern ist die Unternehmensgruppe international kundennah vertreten. Der Hauptsitz ist seit 1838 in München.


Kontakt:
www.kraussmaffeiberstorff.com
www.kraussmaffeigroup.com

 




K 2016
© kunststoffFORUM 1998 - 2017