K -News vom 18.10.2012

Erweiterte SABIC® PP Qrystal-Familie erschließt größere Materialwahl für höherwertige Blasformanwendungen


SABIC hat ein neues, glasklares Polypropylen seiner SABIC® PP Qrystal-Familie eingeführt. Es bietet Herstellern kleiner und mittelgroßer Flaschen auf der Suche nach einem kostengünstigen, transparenten und biegesteifen Kunststoff für das Extrusionsblasformen eine größere Materialwahl. Die Random-Copolymere dieser Produktlinie zeichnen sich insbesondere durch ihr Fließvermögen aus, das dem Verarbeiter mehr Spielraum für höhere Anlagengeschwindigkeiten und weniger Energieverbrauch lässt.
 
SABIC® PP Qrystal QR681K hat einen Schmelzindex von 2,2 g/10 min, was eine gute Steuerung des Blasrohlings gestattet, während es das Maschinendrehmoment und den Schmelzedruck reduziert. Dies und eine verbesserte Strangaufweitung ermöglichen es dem Verarbeiter, die Wanddicke seiner Flaschen weiter zu optimieren und bedeutende Gewichtseinsparungen zu erzielen. SABIC® PP Qrystal QR681K bietet gute Schlagzähigkeit sowie die für Polypropylen typische Chemikalienbeständigkeit. Damit eignet es sich ideal zur Fertigung von Verpackungen für Haushaltschemikalien sowie Shampoos und andere Körperpflegeartikel. Das neue Material ist für Behälter mit bis zu 5 l Fassungsvermögen gedacht. Wenngleich es primär auf Anwendungen im Extrusionsblasbereich zielt, haben auch Versuche auf Spritzgießanlagen vielversprechende Resultate gezeigt.
 
„Dank der verbesserten Transparenz bei reduzierten Verarbeitungstemperaturen und dem Potenzial des Materials für Gewichtseinsparungen kann der Verarbeiter den Energieverbrauch und/oder die Zykluszeiten reduzieren, ohne dadurch die Produktqualität zu beeinträchtigen“, sagt Marnik Vaes, Technical Marketing Engineer PP bei SABIC. „Das führt zu nachhaltigen Lösungen mit besserer CO2-Bilanz der gefertigten Teile und günstigeren Stückkosten.“
 
SABIC-Kunden steht somit ein noch breiter gefächertes Angebot an PP-Random-Copolymeren mit guter Transparenz zur Verfügung, das sich bei potenziell niedrigeren Verarbeitungskosten für eine Vielzahl von Anwendungen und unterschiedliche Fertigungstechniken eignet. Aktuell umfasst die SABIC® PP Qrystal-Reihe fünf Typen mit Schmelzindices von 2 bis 80 g/10 min.
 
Alle SABIC® PP Qrystal-Typen bieten dem Verarbeiter eine gute Balance von Schlagzähigkeit und Steifigkeit. Transparenz oder Ästhetik werden durch die Verarbeitung nicht beeinträchtigt. Die Materialien erfüllen exakt die Anforderungen von Kunden im Markt für spritzgegossene Haushalts- und Bürobedarfsartikel, Deckel, Verschlusskappen und Schraubverschlüsse ebenso wie für blasgeformte Produkte. Die Transparenz- und Glanzgrade der Kunststoffe tragen dazu bei, die verkaufsfördernde Wettbewerbsfähigkeit der Anwendungen zu steigern.
 
SABIC® PP Qrystal wird in Europa und Mittelost hergestellt.
 


SABIC® PP Qrystal QR681K eignet sich ideal zur Fertigung von Verpackungen für Haushaltschemikalien
sowie Shampoos und andere Körperpflegeartikel. - Foto: SABIC



Hintergrund:
Saudi Basic Industries Corporation (SABIC) gehört zu den führenden Erdölverarbeitungsunternehmen der Welt. Das Unternehmen gehört zu den Weltmarktführern in der Produktion von Polyethylen, Polypropylen und weiteren thermoplastischen Kunststoffen, sowie Glykol, Methanol und Düngemitteln. 
SABIC verzeichnete 2011 einen Nettogewinn von 29,24 Mrd. SR (7,80 Mrd. USD). Der Umsatz belief sich 2011 auf insgesamt 189,90 Mrd. SR (50,64 Mrd. USD). Die Bilanzsumme von SABIC betrug Ende 2011 332,78 Milliarden SR (88,74 Milliarden USD). 
Die Geschäftsbereiche von SABIC sind Chemicals, Polymers, Performance Chemicals, Fertilizers, Metals und Innovative Plastics. SABIC verfügt mit 16 spezifischen Technologie- und Innovationszentren in Saudi-Arabien, den USA, den Niederlanden, Spanien, Japan, Indien und Südkorea über umfassende Forschungskapazitäten. Das Unternehmen ist in mehr als 40 Ländern tätig und beschäftigt weltweit 40,000 Mitarbeiter. 
SABIC produziert weltweit, in Saudi-Arabien, Amerika, Europa und im asiatisch-pazifischen Raum.
Das Unternehmen SABIC mit Hauptsitz in Riad wurde 1976 gegründet, als die saudi-arabische Regierung beschloss, die bei der Ölproduktion entstehenden Kohlenwasserstoffgase als Ausgangsstoff für die Produktion von Chemikalien, Polymeren und Düngemitteln zu nutzen. Die saudi-arabische Regierung hält 70 % der SABIC-Anteile. Die restlichen 30 % befinden sich im Besitz von Privatinvestoren in Saudi-Arabien und anderen Mitgliedsstaaten des Golf-Kooperationsrats.


Kontakt:
SABIC
Polymers and Chemicals
www.sabic-europe.com

Fakuma  vom 16. bis 20. Oktober 2012 in Friedrichshafen, Stand 5506 in Halle B
* Warenzeichen von SABIC Petrochemicals B.V. 

 




Fakuma
© kunststoffFORUM 1998 - 2018