K -News vom 24.02.2017

ELIOS 7500 für das Technikum von Plastisud


Der französische Werkzeughersteller Plastisud hat Anfang Februar eine ELIOS 7500 als Ergänzung für sein Technikum erhalten. Plastisud beschäftigt rund 200 Mitarbeiter weltweit und zählt international zu den führenden Herstellern von hochpräzisen Spritzgießwerkzeugen für Dünnwandverpackungen, Getränkeverschlüssen und  medizintechnischen Teilen. Die ELIOS 7500 wird bei Plastisud für intensive Funktions- und Leistungstests zum Einsatz kommen. Netstal und Plastisud arbeiten seit vielen Jahren eng zusammen. Im hochmodernen Technikum von Plastisud stehen ausschließlich Spritzgießmaschinen von Netstal im Einsatz.


Werkzeuginbetriebnahme mit der ELIOS 7500

Die neue ELIOS ist auf Höchstleistung und größte Präzision für Dünnwandverpackungen getrimmt. Aus diesem Grund setzt der französische Formenbauer Plastisud für Leistungstests von Werkzeugen im oberen Schließkraftbereich auf die neue Baureihe von Netstal. Die neue ELIOS 7500 wurde Anfang Februar bei Plastisud in Betrieb genommen. „In unserem Technikum nehmen wir die Werkzeuge für unsere Kunden in Betrieb“, sagt Laurent Buzzo, CEO bei Platisud. „Die ELIOS 7500 benötigen wir für zukünftige Projekte im hohen Schließkraftbereich“, ergänzt Buzzo. Damit sind insbesondere große Werkzeuge für die Herstellung von Deckeln, Containern, Kartuschen, größere Getränkeverschlüsse und Petrischalen mit 90mm Durchmesser gemeint. „Die Wahl fiel auf die neue ELIOS weil diese Maschine unsere Anforderungen hinsichtlich Flexibilität und Anpassbarkeit optimal erfüllt. Wir müssen Formen mit vielen Kavitäten und große Etagenwerkzeuge auf der ELIOS testen, aber auch kleinere Werkzeuge falls die kleineren Maschinen bereits belegt sind“, führt Buzzo aus. „Hier konnte Netstal mit der ELIOS entscheidend punkten, weil die neue Maschine problemlos an verschiedene Projekte angepasst werden kann und mit einer blitzschnellen Einspritzgeschwindigkeit sowie schnellen Zykluszeiten um 2,5 Sekunden ein beeindruckendes Leistungspaket bietet“, sagt Jean-Luc Grange, Application Technology Manager bei Netstal France.


Enge Zusammenarbeit zwischen Plastisud und Netstal

Plastisud wurde im Jahre 1964 gegründet und hat sich seither als führender Hersteller von hochpräzisen Werkzeugen für Dünnwandverpackungen, Getränkeverschlüsse und medizinischen Teilen im Weltmarkt etabliert. Das Unternehmen in Familienbesitz beschäftigt insgesamt rund 200 Mitarbeiter, die Mehrheit davon am Hauptsitz in Castelnaudary, wo auch alle Produkte entwickelt und hergestellt werden. Dabei setzt das Unternehmen auf die eigene Innovationskraft und lagert so gut wie keine Tätigkeit aus. Um sich zusätzlich vom Wettbewerb abzuheben, entwickelt Plastisud seit 1969 seine eigene Heißkanaltechnologie. Seit vielen Jahren arbeiten der französische Werkzeughersteller Plastisud und der Schweizer Spritzgießmaschinenbauer Netstal eng zusammen. Das hochmoderne, 1600qm große Testlabor in Castelnaudary ist ausschließlich mit Spritzgießmaschinen von Netstal ausgerüstet. Einschließlich der  ELIOS 7500 kann Plastisud nun auf insgesamt 11 Maschinen den Schließkraftbereich von 900kN bis 7500kN abdecken.


Spritzprägen in Etagentechnik

Auch auf dem Gebiet der Anwendungstechnologie arbeiteten Plastisud und Netstal intensiv zusammen. Im Jahre 2015 stellten die beiden Unternehmen mit dem Spritzprägen in Etagentechnik das neue ICM-Verfahren vor, mit dem dünnwandige Verpackungen mit 20% geringerem Materialeinsatz und 40% reduzierter Schließkraft hergestellt werden können. „Um die ICM-Technologie im Markt zu etablieren, haben wir im vergangenen Frühjahr bei Plastisud in Castelnaudary erstmalig die ICM Days mit über 120 Verpackungsexperten durchgeführt“, so Jean-Luc Grange. Auf der K 2016 in Düsseldorf präsentierten Netstal und Plastisud die ICM-Technologie erneut dem weltweiten Fachpublikum. Auf einer für den Spritzprägeprozess modifizierten ELION 2800-2000 wurden in einem 4+4 Etagenwerkzeug von Plastisud Margarinebecher mit IML-Dekoration produziert.



Unmittelbar nach der Inbetriebnahme der ELIOS im Technikum von Plastisud (von links nach rechts): Loic Hochedez (Service Engineer  Netstal France), Nathalie Fabbro (Sales & Marketing Plastisud), Jean-Luc Grange (Sales and Application Technology Engineer Netstal France), Laurent Buzzo (CEO Plastisud), Guilhem Alquiler (General Manager Plastisud), Patrick Hiblot (Technical Engineer Plastisud)



Grosszügiger Einbauraum: Auf der neuen ELIOS 7500 wird Plastisud Werkzeuge mit vielen Kavitäten sowie große Etagenwerkzeuge testen und in Betrieb nehmen



Hintergrund:
Die Produktmarke Netstal steht international für erstklassige Hochleistungs- und Hochpräzisions-Spritzgießtechnik und Systemlösungen. Ihre Kunden überzeugt Netstal mit kontinuierlichen Innovations- und Serviceleistungen sowie effizienten und leistungsstarken Technologieansätzen, vor allem für die Getränke-, Verpackungs- und Medizintechnikbranche. Seit 1992 ist die Marke Netstal, die auf das gleichnamige, traditionsreiche Unternehmen im schweizerischen Näfels zurückgeht, eine Marke der KraussMaffei Gruppe.

Die KraussMaffei Gruppe gehört zu den weltweit führenden Herstellern von Maschinen und Anlagen für die Produktion und Verarbeitung von Kunststoff und Gummi. Das Leistungsspektrum deckt die komplette Technologie in der Spritzgieß-, Extrusions- und Reaktionstechnik ab, wodurch die KraussMaffei Gruppe in der Branche über ein Alleinstellungsmerkmal verfügt. Mit einer hohen Innovationskraft kann für Kunden mit standardisierten und individuellen Produkt-, Verfahrens- und Servicelösungen ein nachhaltiger Mehrwert über deren gesamte Wertschöpfungskette sichergestellt werden. Mit dem Leistungsangebot der Marken KraussMaffei, KraussMaffei Berstorff und Netstal werden unter anderem Kunden aus der Automobil-, Verpackungs-, Medizin- und Bauindustrie sowie Hersteller von Elektrik- und Elektronikprodukten und Haushaltsgeräten bedient. Die KraussMaffei Gruppe verfügt über eine kontinuierliche Traditionslinie im internationalen Maschinenbau und beschäftigt weltweit rund 4.000 Mitarbeiter. Mit mehr als 30 Tochtergesellschaften und über 10 Produktionsstätten sowie rund 570 Handels- und Servicepartnern ist die Unternehmensgruppe international kundennah vertreten. Der Hauptsitz ist seit 1838 in München.


Kontakt:
www.netstal.com
www.kraussmaffeigroup.com

 




K 2016
© kunststoffFORUM 1998 - 2017