K -News vom 16.02.2018

EconCore präsentiert auf der JEC World 2018 Innovationen für kontinuierliche Wabenkern-Sandwich-Technologie


EconCores kontinuierlicher Prozess für die Herstellung von leistungsstarken, leichten, thermoplastischen Wabenkernen für Verbundwerkstoffe hat das Potenzial, der Publikumsmagnet auf der JEC World 2018 vom 6. bis 8. März in Paris zu werden. Sein ThermHex-Prozess erfüllt den wachsenden Bedarf nach einem Ersatz für komplexe, schwere und kostenintensive Teile in anspruchsvollen Anwendungen der unterschiedlichsten Branchen. Auf Stand R73 in Halle 6 wird EconCore die Ergebnisse neuer Entwicklungen und Tests zu Waben präsentieren, die aus modifizierten Polycarbonaten, Polyamid 66 und Polyphenylsulfid hergestellt werden. Die Arbeiten werden am neu eingerichteten F&E-Standort in Leuven, Belgien, durchgeführt.

EconCore tritt aktuell in die letzte Phase der Prüfung dieser technischen Thermoplaste ein. Für dieses Jahr plant das Unternehmen die Entwicklung neuer Anwendungen für die Marktsegmente Automobilindustrie, Luftfahrt, Transport, Verpackungs- und Bauindustrie. „2018 wird EconCore mit viel Engagement und Energie weiter seinen Weg gehen“, erklärt Tomasz Czarnecki, COO von EconCore. „Wir wollen auf das äußerst erfolgreiche Jahr 2017 aufbauen.“

„Im vergangenen Jahr hat EconCore Lizenzvereinbarungen mit mehreren Marktführern unterzeichnet und konnte einige sehr bemerkenswerte Produktentwicklungen mit wichtigen Partnern abschließen“, so Czarnecki. Hierzu zählen die leichten Photovoltaikmodule von Armaggedon Energy mit einem PA-Wabenkern (die im Juni mit dem JEC Innovation Award ausgezeichnet wurden) sowie ein Flugzeuginnenraummodul mit exzellenten FST-Eigenschaften (Feuer, Rauch, Toxizität), das EconCore mit Diehl Aircabin entwickelt hat.

„Wir freuen uns auch ungemein über die erfolgreichen Entwicklungen unserer Lizenznehmer in den Bereichen anspruchsvolle Verpackungen, Fahrzeugbau sowie Gebäudetechnik, Bau und Infrastruktur“, ergänzt Bianka Nagy, Leiterin Marketing und Kommunikation von EconCore. „Unsere Technologie kann in so vielen unterschiedlichen Bereichen angewendet werden, und das werden wir in diesem Jahr auf unserem Stand auf der JEC World unterstreichen. Darüber hinaus präsentieren wir im Ausstellungsbereich ‚Innovation Planets‘ eine Flugzeugladeraum-Einheit mit Wabenkern.“



Ein leichtes Flugzeuginnenraummodul aus Verbundwerkstoff, das von Diehl Aircabin und EconCore gemeinsam entwickelt wurde und bei dem thermoplastische Wabenkerne für Stabilität, geringes Gewicht und hohe Feuerbeständigkeit eingesetzt werden, wird im Bereich ‚Innovation Planets‘ auf der JEC World ausgestellt. - Bild: © 2018 EconCore


Hintergrund:
EconCore mit Sitz in Leuven, Belgien, bietet die Technologie für die kontinuierliche Herstellung von Waben-Sandwich-Materialien. Die einzigartige Fähigkeit, starre, aber leichte Platten in einem kostengünstigen, integrierten High-Volume-Produktionsprozess herzustellen, ist von mehreren Firmen weltweit lizenziert. Der schnelle, vielseitige, kontinuierliche thermoplastische Wabenproduktionsprozess ermöglicht es den Nutzern, Sandwich-Materialien für verschiedene Anwendungen im Automobil-, Transport-, Gebäude-und Baugewerbe, bei industriellen Verpackungen / grafischen Displays, Möbeln und in vielen anderen Bereichen für ein Minimum an Kosten, Gewicht und Umweltbelastung zu produzieren.


Kontakt:
EconCore
Ambachtenlaan 25
3001 Leuven
Belgium
info@econcore.com
www.EconCore.com

 




Fakuma
© kunststoffFORUM 1998 - 2018