K -News vom 26.10.2009

Biokunststoff Event zieht internationales Publikum nach Berlin


Grüne Alternative erobert mehr und mehr den Markt für langlebige Produkte

Zum vierten Mal in Folge präsentiert der Verband European Bioplastics am 10. und 11. November im Ritz Carlton Hotel Berlin die neuesten Trends und Innovationen der Biokunststoffindustrie einem internationalen Publikum. Im Mittelpunkt der zweitägigen Veranstaltung stehen biologisch abbaubare Materialien und Kunststoffe aus nachwachsenden Rohstoffen für Verpackungen, Elektronik- und Textilartikel.


Biokunststoffe sind nicht mehr nur Nischenprodukte, sondern halten zunehmend Einzug in Massenmärkte der Fahrzeug-, Elektronik-, Kosmetik- und Lebensmittelindustrie. Markennamen wie Coca Cola, TetraPak, Toyota, Nokia, Samsung und ALDI sind keine Seltenheit. Sie alle interessieren sich für Biokunststoffe und sind dabei, wenn sich die Industrie einmal im Jahr zur European Bioplastics Conference versammelt.

Mit über 250 Teilnehmern gehört die European Bioplastics Konferenz zu den größten ihrer Art. Neben einem abwechslungsreichen Programm zeigen die Veranstalter in einer umfangreichen Ausstellung die neuesten Produkt- und Materialentwicklungen, die die Branche zu bieten hat. Keynote Sprecher sind in diesem Jahr Dr. Ulrich Weihe aus dem Beratungsunternehmen McKinsey und Mori Tomoyuki vom Chemiekonzern und Sponsor der Veranstaltung Mitsubishi Chemicals.


Liste der Konferenzsprecher:

Dr. Ulrich Weihe, McKinsey; Peter Schintlmeister, Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit Österreich; John Williams, NNFCC; Harald Käb, European Bioplastics; Erika Mink, TetraPak; Jens Boggel, VICTOR Güthoff & Partner; Christophe Lacroix, Arkema; Thomas Werner, DuPont; Atussa Sarvestani, BeOne; Toshiyuki Asakura, Toray; Mori Tomoyuki, Mitsubishi Chemicals; Cees van Dongen, Coca Cola; Andreas Künkel/Stefan Koch, BASF; Frédéric van Gansberghe, Futerro; Patrick Piot, Bioamber; Rui Chammas, Braskem; Andy Sweetman, Innovia Films; Stefano Facco, Novamont; Gianmari Peretti, Unicoop, Dr. Stefan Ross; Alesco, Patrick Zimmermann, FKuR; Mark Vergauwen, NatureWorks; Dr. Kurt Stark/Michael Schumann, Huhtamaki; Ruud Reichert Purac/Jan Noordegraaf, Synbra; David Bargery, Kreyenborg; Udo Mühlbauer, Uhde Inventa Fischer

-----------------------------------------

European Bioplastics ist die Interessenvertretung der europäischen Biokunststoffindustrie. Zu ihren Mitgliedern zählen Unternehmen der gesamten Wertschöpfungskette. Die rund 75 Mitglieder produzieren, verarbeiten und vertreiben Kunststoffe, die aus nachwachsenden Rohstoffen bestehen oder bioabbaubar sind; oder beide Eigenschaften in sich vereinen.

 

European Bioplastics e.V.
www.european-bioplastics.org

 




K 2016
© kunststoffFORUM 1998 - 2017