K -News vom 11.08.2016

Die Zukunft ist elektrisch: EBLOW 37 ergänzt die elektrische EBLOW-Baureihe von BEKUM


•    Energiesparendes Maschinenkonzept mit schnellem Schließdruckaufbau
•    Hochleistung in der Blasformtechnik: Einstationen-Produktion für bis zu 240 Kanister pro Stunde
•    Hohe Flexibilität plus mehr Performance für die Kanisterproduktion

 

Der Blasformmaschinenhersteller BEKUM baut die elektrische Baureihe EBLOW aus. Jüngster Spross ist eine EBLOW 37 für Verpackungsanwendungen. Sie wird dem Fachpublikum auf der K 2016 als Premiere vorgestellt. Bereits 2007 präsentierte BEKUM die erste elektrische Blasformmaschine auf der K-Messe in Düsseldorf. Der kontinuierlichen Entwicklung des Maschinenprogramms folgte die Einführung der elektrischen EBLOW 07-Serie mit patentiertem C-Rahmen.  

 

Die neueste Entwicklung des Berliner Technologieführers ist die EBLOW 37, eine Blasformmaschine, für die Hochleistungsproduktion von Blasartikeln, insbesondere für Kanister. Mit diesem Modell will BEKUM in der Verpackungsszene punkten, wenn Produzenten eine energieeffiziente, flexible und auf Hochleistung getrimmte Maschinenlösung suchen.


Bessere Wertschöpfung mit der EBLOW 37

Die EBLOW 37 weist Wurzeln aus dem hydraulischen Maschinenprogramm auf. Die Zukunft ist, so die Berliner, allerdings heute auch elektrisch. Ziel der Neuentwicklung war es, die Erfahrungen aus der Herstellung der elektrischen Verpackungsmaschinenbaureihe EBLOW mit den Vorteilen der bewährten hydraulischen Kanistermaschine BA 34.2 zu vereinen. Die hydraulische BA 34.2 ist mit über 200 Maschinen im Markt erfolgreich platziert. Nun überträgt BEKUM dies auf eine elektrische Maschinengeneration, die eine technisch und wirtschaftlich interessante Möglichkeit zur Produktion von Artikeln zwischen 10 l und 35 l bietet. Typischerweise werden mit diesem Modell weltweit Hersteller von Kanistern angesprochen. Nach Auskunft von BEKUM bietet die EBLOW 37 mit ihrer hohen Performance, Kanisterherstellern eine Option ihrer Wertschöpfung durch eine gesteigerte Ausbringungsmenge neue Impulse zu geben.


Das Beste aus beiden Welten - energiesparendes System und schneller Schließdruckaufbau 

Die EBLOW 37 knüpft ohne Kompromisse in der Leistung bei der BA 34.2 an. Hierbei setzt BEKUM auf ein neues energiesparendes System für die Bewegungen der Maschine: Schließeinheit und Formschließfunktion werden elektrisch angetrieben, während der Schließdruckaufbau zur effektiven Kraftübertragung servohydraulisch und somit gewohnt schnell zur Verfügung steht. Das hybride Prinzip nutzt Vorteile aus beiden Welten der Antriebstechnik.

Hochleistung pur: Bis zu 15 % mehr Ausbringungsmenge bei 20 l-Kanistern
Mit einer Schließkraft von 370 kN und einer Formbreite von 700 mm liegt die Domäne der EBLOW 37 in der Produktion von Kanistern. Nach Auskunft von BEKUM waren die Vergleichsmessungen der Einstationen-Anlage sehr vielversprechend. Gegenüber einer konventionellen, hydraulischen Lösung ermöglicht die EBLOW 37 eine Produktionssteigerung von bis zu 15 %. Dies entspricht einer Ausbringungsmenge von 240 Stück pro Stunde bezogen auf einen 20 l-Leichtgewichtskanister als Referenzartikel. Diese Werte empfehlen die EBLOW 37 zur neuen Referenz in ihrer Klasse.


Hohe Extrusionsqualität durch High-Tech-Wendelverteilerblasköpfe

BEKUM bietet für seine Maschinen Wendelverteilerblasköpfe an, die sich durch eine exzellente, gleichmäßige Wanddickenverteilung im Vorformling und im Endartikel auszeichnen. Hierdurch ergeben sich für den Betreiber signifikante Potenziale bei der Optimierung der Schlauchqualität für Monolayerartikel, ganz besonders aber, wenn es um Artikel mit mehrschichtigem Aufbau geht. Dabei müssen die Kunden nicht auf Bedienerfreundlichkeit verzichten: Die Köpfe können bequem von der Frontseite der Maschine aus eingestellt werden. Und nicht nur das: Das Kopfdesign ermöglicht schnellere Farbwechselzeiten als herkömmliche Konstruktionsprinzipien, was zu einer unmittelbaren Steigerung der Maschinenproduktivität führt. Auch der Verbrauch von Wechselmaterial zum Sauberfahren wird auf ein Minimum reduziert. Zudem überzeugt die kompakte Bauweise der Wendelverteilerköpfe. Durch die geringeren Oberflächen wird der Energiebedarf zur Beheizung deutlich minimiert.


Flexibler Einsatz erweitert das Produktionsspektrum

In die Maschinenentwicklung der EBLOW 37 floss das langjährige Fertigungs-Know-how von BEKUM aus der Verpackungsszene ein. Der Anwender kann somit ein hohes Maß an Flexibilität erwarten. So ist die Einstellung von Blasformen mit unterschiedlichen Formendicken dank eines produktionsfreundlichen automatisierten Kalibrierlaufs schnell und sehr komfortabel durchführbar. In Kombination mit den eigenentwickelten und gefertigten Extrusionsköpfen mit Wendelverteiler-Technologie kann die EBLOW 37 auch auf der Materialseite punkten. Viele blasfähige Materialien von HDPE und PP in Mono- und Mehrschichtausführung (3- und 6-Schichten), auch mit Sichtstreifen sowie Polycarbonat können hervorragend verarbeitet werden. Die Neukonstruktion ermöglicht einen sehr schnellen Farbwechsel für ein Höchstmaß an Freiheitsgraden und in puncto Wirtschaftlichkeit. Durch den Einsatz einer BEKUM-typischen Oben- oder Untenkalibrierung kann das Produktionsspektrum weiter erweitert werden. Viele bewährte und prozesssichere Optionen der bekannten BA 34.2 werden zukünftig in der neuen EBLOW 37 verfügbar sein. Die Zukunft ist elektrisch – auch in der Verpackung.



Neue elektrische EBLOW 37 mit einer Schließkraft von 370 kN und einer Formbreite von 700 mm - Bild: BEKUM



BU 2: Wirtschaftlichkeit und Performance vereint: Kanisteranwendungen sind die Domäne der EBLOW 37 (Produktbeispiel 20 l Kanister mit Sichtstreifen) - Bild: BEKUM



Hintergrund:
Pionier und Trendführer der Blasformtechnik - Die 1959 in Berlin gegründete BEKUM Maschinenfabriken GmbH gehört zu den führenden Herstellern von Extrusions-Blasformanlagen weltweit. Gründer Gottfried Mehnert bildete den Namen BEKUM als Akronym (Berliner Kunststoff Maschinen).
Der Senkrechtstart des Unternehmens begann schon im Gründungsjahr mit der Entwicklung der weltweit ersten Ringflächenkalibrierung. Zahlreiche Innovationen und Patente folgten und bestätigten, dass BEKUM mit seinen innovativen und kundennahen Maschinen-Lösungen seiner Zeit immer einen Schritt voraus war – und daran hat sich bis heute nichts geändert.
Wenn es um innovative und wirtschaftliche Maschinen-Lösungen mit hoher Produktivität für individuelle Verpackungs-Anforderungen von Hohlkörperverpackungen geht, ist BEKUM mit über 55 Jahren Erfahrung in der Blasformtechnik weltweit eine hervorragende Wahl. 

 

Programmspektrum und Anwendungsgebiete in Food und Non-Food - Mit zukunftsorientierten und produktionssicheren Verfahren und vollelektrischen sowie hydraulischen Maschinen für die wirtschaftliche Herstellung geblasener Hohlkörper von 5 ml bis 3.000 l bietet BEKUM für die Kunststoffverpackung alles aus einer Hand. 

Philosophie des Unternehmens - Aufbau und Pflege langfristiger Beziehungen zu den Marktpartnern durch eine zukunftsorientierte, berechenbare Unternehmenspolitik bestimmen das Handeln der ersten und zweiten Familiengeneration. Diese Strategie sichert die Arbeitsplätze engagierter und erfahrener Mitarbeiter. Die Bewahrung traditioneller Strukturen, ein bewährtes Netzwerk von Partnern und weitsichtige Anpassung an Veränderungen bilden, im Interesse von Partnern, Kunden und Mitarbeitern, die Grundlage für eine kontinuierliche Weiterentwicklung und Inspiration des Unternehmens.

Innovation und Technik - Prozesssicherheit, Verfügbarkeit, Wirtschaftlichkeit und ausgereifte Konzeption kennzeichnen den hohen Standard der BEKUM-Produktionslinien für die Blasformtechnik. Das auf der Basis dieser Referenzen gewachsene Know-how, verbunden mit zahlreichen Patenten in der Blasformtechnik, bringt BEKUM in jeden neuen Kundenwunsch ein.
Das Niveau der Prozessgestaltung entscheidet maßgeblich über Prozesssicherheit, Reproduzierbarkeit, Teilequalität und Wirtschaftlichkeit. Eine hochwertige Produktionslinie für das Extrusionsblasformen, bestehend aus Maschine, Werkzeug und Automation, welches unter den Aspekten Geschwindigkeit, Verschleißfestigkeit, Verfügbarkeit, Prozesssicherheit und Stabilität gleichermaßen überzeugt, ist für den Return-of-Investment (ROI) und das Niveau der Wertschöpfung entscheidend.

 

Zahlen und Daten - Mit rund 18.000 ausgelieferten und installierten Anlagen weltweit, erreicht die BEKUM-Gruppe, die mit Abstand größte Population an Blasformmaschinen einer Marke. Rund die Hälfte davon ist noch im Einsatz. Die BEKUM-Gruppe bedient rund 100 Länder der Erde direkt oder über Repräsentanten. Heute arbeiten in der BEKUM-Gruppe weltweit über 330 Mitarbeiter an drei Standorten in Europa und den USA.

Kontakt:
BEKUM Maschinenfabriken GmbH
Kitzingstraße 15/19
D-12277 Berlin
sales@bekum.de
www.bekum.de
Bekum auf der K 2016: Halle 14 C03

 




Fakuma
© kunststoffFORUM 1998 - 2018