K -News vom 13.01.2010

Dynamisches Füllen der Kavität - sensitives Einspritzen mit Easyflow


Eine dynamische Anpassung von Schließkraftdosierung und Einspitzdruck bietet Billion für alle Maschinen mit der DIXIT2-Steuerung. Billion nennt diese Funktion »Easyflow«. Der Maschinenbediener definiert mit der Easyflow-Funktion schrittweise den Schließkraftaufbau zur Vermeidung von Oberflächenfehlern und Überladen der Kavität.

Easyflow erlaubt ein sensitives, dynamisches Füllverhalten der Kavität. Wesentliche Merkmale von der Easyflow sind ein schrittweiser Aufbau der Schließkraft und proportionale Abstimmung des Einspritzdruckes. Dazu bildet die DIXIT2-Steuerung 5 Stufen ab. Zu Beginn des 5-Phasenprozesses wird jeweils schrittweise die Schließkraft aufgebaut. Die Steuerung ermittelt dazu den optimalen Einspritzdruck des Materials und füllt die Form dynamisch bzw. „sensitiv“.


Verriegelung und Einspritzen simultan - Sensitives Füllen mit Easyflow


Im Zyklus bedeutet das sensitive Füllen der Kavität ein kontinuierliches Einspritzen bei automatischer Variation des Einspritzdruckes in Abhängigkeit eines schrittweisen Aufbaus der Schließkraft. So beginnt als Beispiel der Zyklusschritt Einspritzen mit dem Aufbau einer Schließkraft von 10kN. Ist diese Schließkraft erreicht, beginnt das Füllen der Kavität in Stufe 1. Nach Abgabe von 17 cm³ wird die Schließkraft auf 20kN für Stufe 2 erhöht bei kontinuierlichem Einspritzen der Schmelze. Werden 34 cm³ Plastifiziervolumen erreicht (Kennlinie 3) baut die Maschine einen Schließdruck von 35 kN auf. In den Stufen 4 und 5 werden Schließkraft und Einspritzdruck weiter erhöht. Easyflow ermittelt dazu die optimalen Parameter des Einspritzdruckes und füllt die Form bis zum Ende der Einfüllphase optimal ohne die Kavität zu überladen. Die schrittweise Verriegelung des Werkzeugs erleichtert zudem die Entgasung. So werden u.a. Spannungen im Teil vermieden. Auch der Gesamtzyklus verkürzt sich: Durch die Dosierung in der Einspritzphase - Verriegelung und Einspritzen verlaufen simultan - reduziert sich die Nachdruckzeit.


Teilegüte verbessert


Das dynamische Füllverhalten über eine stufenweise Automatik mit Easyflow bedeutet ein sensitives Füllen der Form. Beim konventionellen Einspritzen treten durch Überfüllen der Kavität teilweise Oberflächenfehler auf. Die Folge sind auch oft Spannungen im Teil. Daraus abgeleitet - das Teil bedarf nicht der vollen Schließkraft zu Beginn der Füllphase. Easyflow hingegen füllt nun die Form unter angepassten Füllbedingungen von Schließkraft und Einspritzdruck. Das Einspritzverhalten geschieht quasi in Abhängigkeit vom Bedarf der Kavität. Im Ergebnis ermittelte Billion bei konkreten Teilen deutlich weniger Oberflächenfehler in Folge von Überfüllung und eine mögliche Materialersparnis. Die Dynamik von Easyflow verkürzt zudem den Zyklus: Ein bis zu 20 % reduzierter Zyklus wurde exemplarisch durch reduzierten Schließkraftbedarf und kürzere Kühlzeiten erreicht. Praktisch bedeutet das dynamische Füllen mit Easyflow: Das Teil erreicht schneller seine Maßhaltigkeit.



Kurvendiagramm Easyflow: Einspritzdruck und Schließkraft werden dynamisch aufgebaut, um
die Form optimal zu Füllen



DIXIT2-Bildschirm: Wahl der Eingabeparameter für das dynamische Einspritzen (Easyflow-Seite)



Produktbeispiel Abdeckungsboden: Wandstärke: 1.7 mm, Durchmesser: 367 mm, Material : ABS,
Anspritzpunkt: Zentriert, Ohne Easyflow:  Maschine 4.000 kN Zykluszeit knapp über 30 Sekunden -
Mit Easyflow: Maschine 2.600 kN Zykluszeit 25 Sekunden bei verbesserter Oberflächengüte



Billion Steuerung DIXIT2



Hintergrund:
Das Kerngeschäft von Billion sind Maschinen, Systeme und Anlagen für die Spritzgießtechnik mit 400 bis 25.000 kN Schließkraft.
Die Spritzgießmaschinen wurden auf eine umfassende Abdeckung von branchenspezifischen oder anwendungsspezifischen Bedürfnissen hin entwickelt. Die Baureihen heißen: Select (500 – 4.000 kN), Hercule (800 – 3.200 kN), GM (4.300 – 10.000 kN) und Vulcan (13.000 – 25.000 kN).
Das Unternehmen bietet Verarbeitern kostengünstige Standardlösungen bis hin zu Maschinen für Sonderverfahren wie Mehrkomponententechnik, IML, Fluidtechnik (GIT/WIT/PIT/CIT), Duroplaste, BMC, LSR oder LFT. Hauptschwerpunkt bildet die Mehrkomponententechnik, mit einem Anteil am Umsatz von rund 30%. Alle Verfahren werden im Technikum in Bellignat abgebildet. Branchenseitig engagiert sich Billion in allen technologisch interessanten und anspruchsvollen Anwendungsfeldern, wie Automotive, Elektronik, Pharma, Verpackung oder Medizin.
Die Produkte zielen auf eine verbesserte Wertschöpfung durch Kostenreduzierung und die Gewährleistung hoher Qualitätsstandards in der Produktion ab. Billion setzt dabei auf hohe Beratungs- und Produktqualität zur Deckung von Kundenbedürfnissen: Präzision, Langlebigkeit, Innovation Serviceorientierung und anwendungstechnische Kompetenz.
Billion ist seit über 50 Jahren im Herzen Europas in Bellignat (Frankreich) angesiedelt - inmitten des französisch- schweizerischen Plastic Valley von Oyonnax. Seit 2006 wird das Unternehmen von Korbinian Kiesl unternehmerisch geführt. Weltweit sind ca. 12.000 Maschinen der Marke Billion installiert.
Rund 200 Mitarbeiter beschäftigen sich mit Entwicklung, Beratung, Projektierung und Absatzvorbereitung am Stammsitz Bellignat (Frankreich). Billion konzentriert sich konsequent auf Absatzmärkte in Europa. Billion ist in Frankreich und Nord-Afrika die Nr. 1 und folgt französischen Verarbeitern bei ihrer Expansion nach Osteuropa, dem Nahen Osten oder in Afrika. Neue Märkte für Billion sind aktuell Kanada, Amerika, Mexiko und die Türkei.
Die Unternehmensphilosophie ist geprägt durch Kundennähe: Es werden vier Niederlassungen in Deutschland, UK, Italien und Polen zur Sicherstellung von Vertriebs- und Serviceaufgaben unterhalten. Das Umsatzvolumen der Billion-Gruppe betrug 2008 rund 32,6 Mio. Euro bei einer Exportquote von 50 %.


Kontakt:
Billion Kunststofftechnik GmbH
Carl-Zeiss-Strasse 18A
D-77656 Offenburg
Deutschland
sales@billion-kunststofftechnik.de
www.billion-kunststofftechnik.de
Billion auf der K2010: Halle 15 B24

 




K 2016
© kunststoffFORUM 1998 - 2016