K -News vom 26.02.2018

ARLANXEO entwickelt neue Kautschukmischung für selbstabdichtende Reifen


  •     Neue Lösung für moderne, zukunftsweisende Mobilität
  •     Selbstabdichtende Reifen ermöglichen Verzicht auf das Ersatzrad
  •     Innovative Lösung eines unabhängigen Nicht-Reifenherstellers

ARLANXEO, ein weltweit führender Hersteller für synthetische Elastomere, hat eine Kautschukmischung entwickelt, die künftig zur Abdichtung von Reifen eingesetzt werden kann. Diese Lösung für sogenannte selbstabdichtende Reifen ersetzt das Ersatzrad und bietet gleichzeitig eine Alternative zum Reparaturkit oder Runflat-Reifen. Denn durch eine entsprechende Kautschukmischung von ARLANXEO, die in der Innenseite des Fahrzeugreifens aufgetragen wird, können auftretende Löcher im Reifen automatisch abgedichtet werden und ermöglichen eine Weiterfahrt.

„Mit unserer Entwicklung setzen wir einen wichtigen Impuls für die Mobilität von Morgen“, sagt Frank Lückgen, globaler Marketingleiter für den Bereich Reifen im Geschäftsbereich Tire & Specialty Rubbers (BU TSR) von ARLANXEO. „Der Verzicht auf ein Ersatzrad und das entsprechende Werkzeug hierfür, wird das Gewicht von Fahrzeugen und damit den Energieverbrauch weiter reduzieren. Bei E-Autos würde dies etwa zu einer höheren Reichweite führen“, erläutert Lückgen.

Der von ARLANXEO entwickelte Compound wird in den Innenbereich von Reifen aufgetragen. Sollten etwa ein Nagel oder andere spitze Gegenstände ein Loch im Reifen verursachen, kann die Kautschukmischung den Defekt automatisch verschließen. Die sofortige Abdichtung des Reifens erfolgt unabhängig von der Umgebung während der Autofahrt.

„Damit unser Compound in jeder Klimazone und unabhängig von der Geschwindigkeit eines Fahrzeugs einen optimales Verschluss garantiert, führen wir nach erfolgreichen Labortests derzeit weitere Tests unter extremen Bedingungen durch,“ so Matthias Gotta, Leiter Global Sales und Marketing der BU TSR. „Denn auch bei stark variierenden Außentemperaturen sollen die Reifen in immer gleichbleibender Qualität abgedichtet werden.“

Die entsprechenden Tests führt ARLANXEO mit verschiedenen Partnern unter Praxisbedingungen durch. Nach erfolgreichem Abschluss der Test soll anschließend im Jahresverlauf 2018 die Markteinführung des Compounds erfolgen.

Der ARLANXEO Geschäftsbereich Tire & Specialty Rubbers (BU TSR) bietet ein breites Portfolio vielseitiger synthetischer Kautschuke hauptsächlich für Anwendungen in der Reifenproduktion. Die Kautschuke werden in den Innenlinern (den luftundurchlässigen Schichten des Reifens) eingesetzt, in der Lauffläche, den Seitenwänden von Reifen und weiteren Reifenkomponenten. Anwendungsbeispiele im Nicht-Reifen-Bereich sind Kaugummis, Sportartikel und Golfbälle sowie Schläuche und Förderbänder.



ARLANXEO entwickelt neue Kautschukmischung für selbstabdichtende Reifen. - Foto ARLANXEO


Hintergrund:
ARLANXEO ist ein weltweit führender Anbieter für synthetischen Kautschuk, der 2016 einen Umsatz von rund 2,7 Milliarden Euro erzielte, etwa 3.800 Mitarbeiter beschäftigt und mit 20 Produktionsstandorten in neun Ländern präsent ist. Der Konzern ist auf die Entwicklung und Herstellung sowie auf den Vertrieb von Hochleistungskautschuken spezialisiert, die z.B. in der Automobil- und Reifenindustrie, in der Bauwirtschaft sowie in der Öl- und Gasindustrie eingesetzt werden. ARLANXEO wurde im April 2016 als Gemeinschaftsunternehmen von LANXESS und Saudi Aramco gegründet.


Kontakt:
ARLANXEO Holding B.V.
6221 BT Maastricht
Netherlands
www.arlanxeo.com
ARLANXEO auf der Tire Technology Expo, Halle 20, Stand 4014

 




K 2016
© kunststoffFORUM 1998 - 2018