K - Nachricht vom 19.03.2012

Multifilament-Hersteller wählt Recyclinganlagen von Starlinger zur Rohmaterialerzeugung für sein Polyester-Recyclinggarn REPREVE®


Unifi, der in den USA ansässige Hersteller von Multifilament- und texturierten Garnen aus Polyester und Nylon, betreibt zwei Starlinger-Recyclinganlagen im REPREVE Recycling Center in Yadkinville, North Carolina. Die Recyclinganlagen von Starlinger sind auf die Aufbereitung von PET-Flakes aus Getränkeflaschen sowie Faserabfall und Polyestergewebe ausgelegt. Das REPREVE-Postconsumer-Produkt wird auf einer recoSTAR PET-Anlage erzeugt, während für das REPREVE Hybrid-Produkt eine recoSTAR universal zum Einsatz kommt.

„Unifi hat sich deshalb für Recyclingtechnologie von Starlinger entschieden, weil diese es uns ermöglicht, die ganze Produktgruppe der REPREVE-Polyestergranulate auf jenem Leistungsniveau herzustellen, mit dem Unifi das zukünftige Wachstum seiner Marke REPREVE sichern will,“ sagt Mark McNeill, Produktentwicklungsleiter bei Unifi. „Mit der Gründung des REPREVE Recycling Center möchte Unifi neue Maßstäbe für die Herstellung von Polyester-Filamentgarnen aus Recyclinggut setzen. Mit maßgeschneiderten Recycling-Systemlösungen, die Farbe, IV und POY-Spinn- und Texturierverhalten unseres REPREVE-Produkts optimieren, hat Starlinger uns geholfen, das zu erreichen. Unser Ziel ist es, das hochwertigste und gleichzeitig konkurrenzfähigste Recyclingprodukt zu bieten, das es heute auf dem Markt gibt – und nun können wir das auch,“ so McNeill. 

„Das REPREVE Recycling Center wurde mit Recyclinganlagen auf dem neuesten Stand der Technik ausgestattet. Das verleiht uns die nötige Flexibilität, um die Marke REPREVE in neue und innovative Richtungen zu weiterzuentwickeln,“ äußerte Roger Berrier, Präsident und Betriebsleiter von Unifi, in einem Artikel in der Zeitschrift Ecotextile News, Ausgabe Februar/März 2011. 

REPREVE findet breite Anwendung in Markenartikeln und Konsumgütern, darunter solche von Polartec, Patagonia, The North Face, Hon und Steelcase. Vor kurzem hat sich die Ford Motor Company für die Verwendung des REPREVE-Produkts in ihrem neuen Focus Electric entschieden.


Die Technologie im Detail

Die recostar PET-Recyclinganlage erzeugt aus 100% PCR (Post Consumer Recycled)-Mahlgut Granulat, das in der Folge auf einer speziellen Spinnanlage verarbeitet wird. Die Recyclinganlage gewährleistet konstante IV-Werte (intrinsische Viskosität) im recycelten Granulat, und ermöglicht eine rasche und einfache Einstellung der Viskosität, falls eine Änderung gewünscht wird. Die sich auf dem neuestem Stand der Technik befindliche Anlage beinhaltet außerdem eine integrierte Energierückgewinnungsvorrichtung, die die Restwärme aus dem Granulierprozess zum Vorwärmen des PCR-Mahlguts nutzt.

Betriebsabfall, vermischt mit einem Anteil an PCR-Mahlgut, um bessere Qualität – also höhere IV – im Endprodukt zu erzielen, wird auf einer Starlinger recoSTAR universal-Anlage recycelt. Das Steuerungssystem bei der Materialzufuhr gewährleistet ein konstantes Mischverhältnis von Betriebsabfall und PCR-Mahlgut und stellt sich automatisch auf Änderungen im Mischverhältnis – also auf einen höheren oder geringeren PCR-Anteil – ein. Beide Anlagen verwenden ein spezielles Kaskaden-Filtersystem, das mit äußerst feiner Filtrierung (bis 25 µm) den hohen Anforderungen der Faserindustrie gerecht wird.

REPREVE® ist ein eingetragenes Markenzeichen von UNIFI, Inc. REPREVE ist seit 2006 auf dem Markt und bezeichnet eine Produktgruppe von Polyester- und Nylonfasern aus 100% Recyclingmaterial, die in einer Vielzahl von Anwendungen zum Einsatz kommen, z.B. in Bekleidung, Fahrzeugbau, Sitzbezügen und Flächenverkleidungen.



Recyclinganlage - recoSTAR universal


Hintergrund:
Starlinger recycling technology ist ein Geschäftsbereich von Starlinger & Co GmbH, Weltmarktführer bei Maschinen und Komplettanlagen zur Herstellung gewebter Kunststoffverpackung, und liefert Maschinenlösungen für das Recycling und die Veredelung einer Vielzahl von Kunststoffen wie PE, PP, PA, PS, BOPP und PET. Starlingers PET-Recyclingsysteme erzeugen lebensmittelechtes r-PET in einem Prozess, den zahlreiche Markeninhaber sowie nationale und internationale Behörden bereits für Lebensmittelanwendungen zertifiziert haben. Ein weltweites Verkaufs- und Servicenetz und umfassende technische Fachberatung unterstützen Kunden bei der Erzielung optimaler Produktionsergebnisse.  2012 feiert Starlinger 25 Jahre seit der Installation der ersten Starlinger-Recyclinganlagen.


Kontakt:
Starlinger & Co. Ges.m.b.H.
Sonnenuhrgasse 4
1060 Wien
Österreich
sales@starlinger.com
www.starlinger.com

 


© kunststoffFORUM 1998 - 2019