Kontaktflecken zw. Kunststoff und elektr. Gerät

Kontaktflecken zw. Kunststoff und elektr. Gerät

Beitragvon Carla » 02.12.2010, 14:56

Hallo an Alle,

ich habe folgende dringende Frage. Für ein Mobiltelefon benutze ich eine Schutzhülle. Diese erzeugt 'Kontaktflecken' sobald die Kunststoffolie (hier als Abdeckung) der Schutzhülle in das Display des Endegeräts berührt. Siehe Foto.
Die Flecken entstehen nicht immer. Mit Staub, der zwischen beiden Oberflächen sitzt, scheint es auch keinen unmittelbaren Zusammenhang zu haben.
Bei manchen Kunststoffen weiß ich dass solche dunklen Stellen auftreten. Der Grund, wann das der Fall ist, fehlt jedoch.

Für ein bestimmtes Projekt möchte ich herausfinden wie und warum solche Flecken zustande kommen. Kennt jemand in diesem Forum dieses Merkmal bei Kunststoffen und weiß eine Erklärung?

Wäre toll wenn sich über Euch mehr herausfinden lässt. Vorab danke und verschneite Grüße
Dateianhänge
Kunststoff_Kontaktflecken.jpg
Kunststoff_Kontaktflecken.jpg (37.42 KiB) 8075-mal betrachtet
Carla
 
Beiträge: 2
Registriert: 16.11.2010, 11:06

Re: Kontaktflecken zw. Kunststoff und elektr. Gerät

Beitragvon petersj » 03.12.2010, 12:29

Diese "Flecken" entstehen durch die Adhäsion der durchsichtigen Folie auf dem Display. Durch verschiedene Eigenschaften der Folie (Feuchtigkeit, Luftfeuchtigkeit, Weichmachergehalt, Temperatur, statische Aufladung) beginnt die Folie auf dem Display zu kleben. Dadurch ändert sich in diesem Bereich die Lichtbrechung. Wo keine Flecken erscheinen hast du praktisch 4 Grenzschichten die das Licht brechen und reflektieren. dadurch erscheinnt dieser Bereich "hell". Durch die Adhäsion hast du praktisch nur noch 2 Grenzfächen (Aussenseite Folie und Innenseite Display). Dadurch zeigt sich die haftende Stelle als dunkler Fleck.
Ein ähnliches Produkt gab es bereits in meiner Kindheit (in den 1960ern). Es war eine bunte sehr weiche PVC-Folie, die wir an Fensterscheiben kleben konnten. Dadurch konnten bunte Fensterbilder erzeugt werden. Das funktionierte eigentlich nur im Winter richtig gut, weil die Scheiben dann oft feucht waren. Im Sommer waren die Scheiben dann trocken und die Folienschnipsel klebten dann nicht lange oder gar nicht. Blieben die Folien vom Winter zu lange an den Fenstern, waren die im Sommer nur noch mit der Rasierklinge wieder ab zu bekommen.
Ähnliche Effekte gibt es sogar noch heute: Sie die Tönungsfolien im Auto. Zwar nimmt mann zur Unterstützung der Haftung noch eine minimale Menge Kleber (der auf der Folie ist). Das Prinzip ist aber immer noch das gleiche. Oder das Folieren anstatt Lackieren von Autos.
petersj
 
Beiträge: 99
Registriert: 02.04.2009, 10:34

Re: Kontaktflecken zw. Kunststoff und elektr. Gerät

Beitragvon Carla » 03.12.2010, 12:38

Hallo petersj,

danke für die Infos. Sie helfen mir weiter!
Carla
 
Beiträge: 2
Registriert: 16.11.2010, 11:06


Zurück zu Allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron
© kunststoffFORUM 1998 - 2015