elastische Matrix bei Kunststoffwabenkonstruktionen denkbar?

elastische Matrix bei Kunststoffwabenkonstruktionen denkbar?

Beitragvon netvergrampfn » 24.01.2012, 19:18

Hallo liebe Forumsrecken,
ich bin ein fachfremder Amateur (wenn das nicht zu hoch gegriffen ist) und wollte bei Menschen mit Ahnung anfragen, ob meine Vorstellung komplett abwegig ist oder zumindest prinzipiell umsetzbar erscheint.
Ich habe mich in letzter Zeit ein wenig eingelesen in die Möglichkeiten von (Faser-)Verbundkonstrukten, die Möglichkeiten sind ja unglaublich!
Nun ist ja die Zielrichtung bei normalen GFK/CFK-Kompositen und auch bei solchen mit 'Wabenfüllung' ja eigentlich immer die größtmögliche Stabilität und Verwindungssteifigkeit - natürlich mit einer gewissen, sehr kleinen Elastizität.
Bei den Waben hab ich momentan so als Grobrichtung Papier-, Kunststoffröhren- und Kunststoffschaumwaben (also Matten wie z.B. 3DCore o LantorSoric) unterschieden bekommen, natürlich würden nur die letzten zwei für meine Idee in Frage kommen...

Meine Frage wäre nun die:
Ist es vorstellbar, die Matrix so 'einzustellen', daß die Elastizität des Verbunds dergestalt ist, daß sie eine gewisse, natürlich viel geringere Belastbarkeit in Bezug auf Biegung/Torsion hat, sie aber bei größeren 'Einschlägen' diese elastisch 'abfedert'?
Beispiel vielleicht im Autobereich: Kotflügel - mit dem Unterschied, daß ich noch die volle Zugfestigkeit des Verbunds bräuchte...
Die Richtung Dachkomponenten des Olympiastadions in München... (ich will es nicht nachbauen)

Ich hoffe, es ist so ungefähr nachvollziehbar, was mir vorschwebt, ich wäre sehr dankbar, wenn sich jemand erbarmen würde, bei einem CFK-Forum wäre ich da glaube ich völlig an der falschen Adresse...

Vielen herzlichen Dank!
netvergrampfn.
netvergrampfn
 
Beiträge: 1
Registriert: 17.01.2012, 20:07

Re: elastische Matrix bei Kunststoffwabenkonstruktionen denk

Beitragvon petersj » 05.03.2012, 07:34

Wie währe es, die Wabenfüllung nicht aus einem harten Material her zu stellen, sondern aus einem Elastomer. Durch Einstellung der SHORE-Härte könnte der Dämpfungsgrad beeinflusst werden. Die maximale Zugfestigkeit könnte durch Abdeckung mit einer faserverstärkten Matte erreicht werden.
petersj
 
Beiträge: 99
Registriert: 02.04.2009, 10:34


Zurück zu Allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron
© kunststoffFORUM 1998 - 2015