Abschlussprüfung in Faserverbundwerkstoffe

Abschlussprüfung in Faserverbundwerkstoffe

Beitragvon serverabsturz » 21.02.2011, 17:36

Hallo,

ich habe ein riesen Problem. Bei mir stehen jetzt im Mai/Juni die Abschlussprüfungen im Beruf Verfahrensmeckaniker Kunststoff/Kautschuk Schwerpunkt Faserwerbundwerkstoffe an.

Bin in einem richtigen Drecksbetrieb leider gelandet wo eine Ausbildung keine ist, aber trotzdem will ich das hier jetzt irgendwie zu ende bringen. Habe mir auch aus meiner eigenen Tasche schon die Theorieprüfungen beschafft damit ich überhaupt was zum lernen habe. Ich habe nur paar mal in der Schule an einer Pneumatik Stecktafel gestanden, trotz nachdruck der IHK weigert bei Arbeitgeber sich mir einen Pneumatik Lehrgang zu zahlen, und meint dazu nur ich muss das irgendwie mit einer 4 schaffen.

Aber mein Hauptanliegen ist jetzt wegen der Praktischen Prüfung im Betrieb. Weiß von euch da vielleicht jemand was ich dort machen muss ? Mein Meister meint ich muss das Verfahren benutzen was ich auch im Betrieb anweden tue, dies ist das RTM-Verfahren. Aber andere sagen ich müsste dort ein Bauteil laminieren (eine Sache die ich noch nie gemacht habe).

Bitte euch hier um euer Fachwissen da im Betrieb und der Berufsschule sowieso nichts rüber gebracht wird.

Mit freundlichen grüßen
serverabsturz
 
Beiträge: 1
Registriert: 12.02.2011, 17:42

Zurück zu Allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron
© kunststoffFORUM 1998 - 2015