Hohlkörper aus durchsichtigem, fluoreszierenden Kunststoff

Hohlkörper aus durchsichtigem, fluoreszierenden Kunststoff

Beitragvon Dr. Fisch » 15.04.2010, 15:48

Liebe Kunststoff-Experten,

ich komme aus einem ganz, ganz anderen Bereich und habe von Kunststoff leider überhaupt keine Ahnung.

Seit einiger Zeit denke ich aber über die Realisierbarkeit einer Idee nach, die m.E. die Basis für ein interessantes und gut vermarktbares Produkt sein könnte.

Den genauen Sinn und Zweck dieses Produktes hier zu erläutern, würde den Rahmen dieses Forums wohl sprengen - er tut auch erstmal nichts zur Sache. Die zentrale Idee kann ich aber mal in wenigen Worten zu erklären versuchen:

Ich benötige einen dreidimensionalen Hohlkörper aus transparentem Kunststoff, wobei dieser Hohlkörper eine bestimmte Innnestruktur hat. Ein guter Vergleich wäre z.B. eine Paprikaschote :-)

Dieser durchsichtige Kunststoff soll nun mit fluoreszierenden Farbpigmenten versetzt sein. Ziel ist es, mit Hilfe eines gefächerten Lichtstrahles eine virtuelle Schnittebene durch diesen Hohlkörper zu legen - und das entstehende 2-dimensionale Schnittbild [u]in[/u] dem 3-dimensionalen Hohlkörper sehen zu können. Im Fall der Paprika also diesen typischen kleeblatt-artigen Ring, den man sonst auf dem Salatteller liegen hat - und das [u]innerhalb[/u] der dreidimensionalen Struktur.

Jetzt habe ich 2 Fragen:

1. Ist das Wesen meines Ansinnens einigermaßen verständlich?
2. Haltet Ihr die Anfertigung eines Hohlkörpers mit den genannten Eigenschaften für machbar?

Bin gespannt auf Antworten jeder Art!
Dr. Fisch
 
Beiträge: 1
Registriert: 15.04.2010, 10:01
Wohnort: Göttingen

Beitragvon petersj » 18.04.2010, 07:56

Wir sind ein Hersteller von kundenspezifischen Kunststoffen und deren entsprechenden Eigenschaften. Transparente Kunststoffe mit fuoreszierenden Eigenschaften gehören entsprechend dazu. Die Herstellung entsprechender Kunststoffformen, um die von ihnen gewünschten optischen Effekte zu erzielen gehört allerdings nicht zu unserem Portfolio. Dazu müssten sie mit entsprechenden Designern und Werkzeugbauern Kontakt aufnehmen. Beides zusammen dürfte dann den gewünschten Erfolg erbringen.
Für ein entsprechendes Projekt können sie Kontakt aufnehmen zu : www.albis.com
petersj
 
Beiträge: 99
Registriert: 02.04.2009, 10:34


Zurück zu Allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron
© kunststoffFORUM 1998 - 2015